Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   5.02.17 08:19
    Natürlich umging ic

http://myblog.de/peterbase

Gratis bloggen bei
myblog.de





Peter auf der Grenzlinie - Einleitung, Inhalt, Vorwort

H3 { margin-bottom: 0.08in; text-align: left; }H3.western { font-family: "Purisa"; }H3.ctl { font-family: "Lohit Hindi"; }H2 { margin-bottom: 0.08in; background: none repeat scroll 0% 0% transparent; text-align: right; page-break-before: auto; }H2.western { font-family: "Purisa"; font-size: 14pt; font-style: oblique; }H2.cjk { font-size: 14pt; font-style: italic; font-weight: normal; }H2.ctl { font-family: "Lohit Hindi"; font-size: 14pt; font-style: italic; }H1 { margin-bottom: 0.08in; background: none repeat scroll 0% 0% transparent; page-break-before: auto; }H1.western { font-family: "Purisa"; font-size: 18pt; }H1.cjk { font-family: "DejaVu Sans"; font-size: 16pt; }H1.ctl { font-family: "Lohit Hindi"; font-size: 16pt; }P { margin-bottom: 0.08in; page-break-before: auto; }P.western { font-family: "Purisa"; font-size: 11pt; }P.cjk { font-size: 10pt; }A:link { }





Geteiltes Leid ist halbes Leid.

Oder verdoppelt sich das Leid, weil man andere mitleiden lässt?

Ich hab das nie so richtig verstanden!







Textabkürzung

Der Text ist lange weil das Problem kompliziert ist!

Aber der Text ist auch variabel. Man kann einfach hinein schmökern und sich dabei folgende drei Fragen stellen:

  • Würden Sie das Leben unter keinen Umständen mit Peter tauschen?

  • Führt Peter ein kompliziertes Leben, bzw. eine unmögliche Existenz?

  • Sollte Peter in welcher Form auch immer Unterstützung erhalten?

  • Hat Peter genug gelitten?

Mit viermal 'Ja!' kann man sofort zum letzten Abschnitt blättern!



Aber wenn man schon um Hilfe bittet, dann sollte man auch ein annähernd vollständiges Bild zeichnen, was in Peters Fall eine 50 Seitige Erörterung bedeutet

Teilen!

Bevor ich beginne, will ich betonen: Zum Gelingen dieses Projektes ist es notwendig die Geschichte im eigenen Netzwerk zu teilen!

Ich alleine habe nicht die Reichweite und ich bitte inständig, dass Sie mir vor allem diesen Gefallen tun. Danke!

Inhaltsverzeichnis

Textabkürzung 1

Teilen! 1

Vorwort 4

Peter auf der Grenzlinie 5

Die vier Säulen 5

Die ersten Jahre. Der Aussichtslose. 5

Textstottern 6

Die zweiten Jahre. El Normalo. 7

Erwartungen pulverisiert 7

Steiler Absturz - Der Verunmenschlichte. 9

Antreten! 9

Weiter geht die Pflichterfüllung 9

Neustart ins soziale Trauma 10

Der totale Kontrollverlust 11

Krankheit als Leidenslehre! 12

Zwangsausbildung zum Menschenkenner 12

Perspektive: unmenschlich Vegetieren 13

Problem Pflichterfüllung? 13

Senkrechter Aufstieg - Der Leistungsmensch. 15

Legasthenie 15

Studienbeginn 15

Leistungssport 16

Auslandserfahrung 16

Die Umkehr - Der Mann mit der gelben Maske. 18

Stillhalten, die Mitte finden und weitermachen! 19

Nebenwirkungen 20

Dennoch! Am weg Trainieren! - Der Abenteurer 21

Ausgedehnter Abstieg - The Indifferent. 22

Hohe Ziele 22

Unsichtbar Krank 22

Die Karotte am Stock 23

Der Todesvertrag 24

Die chinesische Folter 25

Künstlicher Takt 25

Stress und Stressvermeiden 26

Das Reh und der Scheinwerfer 26

Teufelskreis im Jahresrhythmus 27

Vorschau 27

Kapitulation rekapituliert – Balance in 7 Akten 28

Ergänzend: psychosoziale Aspekte 29

Wichtig !!! Für Freunde und Bekannte 29

Beschützende Lüge 29

No Pitty 30

Ansichtssache 31

Scham und Schuld 31

Kontrollverhältnis 20-80! 32

Genetische Schuld 33

Die Beziehungskiste 34

Familie 34

Sport 35

Persönlichkeitswechsel 36

Ergänzend: sozioökonomische Aspekte 37

Armut und Auswege 37

Die Panik vor der abgelaufenen Milch 37

Rottophobie 38

Armutshässlichkeit 38

Proaktiv 39

Erkältungstee 39

Soziale Inklusion 39

Implizit asozial 40

Der kalte Händedruck zum Geburtstag 40

Depression ausgehen 41

Depression austrinken 41

Depression ausschwingen 42

Depression ausschwitzen 42

Depression ausreisen 42

Arbeit 43

Die Würde 43

Verlässlichkeit 43

Arbeitsfähigkeit 44

Ehrlich motiviert 46

Die fehlende Zwangsstörung 47

Faul 48

Existenzverlust 48

Erneuter Verlust des Weges 49

Schuldenabbau 49

Obdachlos 49

Träume, Luxus, Ziele 50

Sparen? 50

Projekt 'Schneelos' 51

Projekt: 'Drehendes Rad' 51

Das Ende – Help a brother out! 52

LeidTeilen 52

Lastgrenze 52

MitTeilen 53

Schlusspunkt 53

Vorwort



In unserer Gesellschaft wird es zugelassen und es ist auch durchaus erwünscht, dass sich eine Ungleichheiten in unserem Einkommen ergibt. Es ist unsere Art Anreize zu schaffen sich an der Gesellschaft und an der geteilten Arbeitswelt zu beteiligen. Wer fleißiger ist, viel arbeitet und ständig versucht sich weiter zu entwickeln, der hat es auch verdient mehr vom Kuchen zu bekommen. Aber auch diejenigen, die besonders schlau oder talentiert sind, dürfen überdurchschnittlich verdienen, auch wenn es sich dabei um ein (in Teilen) angeborenes Talent handelt.

Auch viele körperlichen Defizite sind angeboren. Durch die ungleichen Voraussetzungen, die einem nicht zur Wahl stehen, ergeben sich auch Ungleichheiten, die sich wiederum in Einkommensunterschieden ausdrücken können. Dass das fair ist, lehnen zwar viele ab, ist aber für mich eine akzeptable Form wie wir als Gesellschaft belohnen und verteilen.

Was aber wenn diese angeborenen Zerbrechlichkeit in die Armut führt?

Ist das dann auch verdient?





Durch eine chronischen Erkrankung des Immunsystems hatte Peter 2 der letzten 12 Jahren in denen er sich an einer stabilen Gesundheit erfreuen durfte. Seit drei Jahren bekommt er eine Therapie, die die Symptome der Krankheit unterdrückt, sie somit sozial Verträglich macht, aber gleichzeitig die Leistungsfähigkeit beeinträchtigt. Er kommt deshalb gerade von der Bahn ab.

Deshalb bittet er um Einfühlungsvermögen und Hilfe!



Es handelt sich um eine Leidenserklärung!









 

28.7.14 20:31
 
Letzte Einträge: Peter auf der Grenzlinie - Lebenslauf, Peter auf der Grenzlinie - Ergänzend: psychosoziale Aspekte, Peter auf der Grenzlinie - Ergänzend: sozioökonomische Aspekte, Peter auf der Grenzlinie - Schlusswort: HILFE!


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung